MarkierungUNTERNEHMEN

Deutsch

Verbessern Sie mit genauer Drehmomentkontrolle Ihre Qualität! Fallbeispiele sind im Drehmomenthandbuch 8 zu finden.

START > Informationen zum Unternehmen > Markenbestimmungen > Geschichte der Marke Tohnichi

Die 65-jährige Geschichte von Tohnichi ist die Geschichte der Drehmomentwerkzeuge in Japan.

Tohnichi Manufacturing wurde im Jahr 1949 gegründet.

In dieser Zeit, in der sich das Konzept der Qualitätskontrolle in der Fertigungsindustrie in Japan noch nicht durchgesetzt hatte, konzentrierte sich Tohnichi auf die Bedeutung der Schraubenanzugskontrolle und entwickelte den landesweit ersten Drehmomentschlüssel.

Die Kontrolle des Drehmoments ist in der Qualitätskontrolle zahlreicher Branchen, insbesondere in der Automobilindustrie, von größter Wichtigkeit, und Tohnichi avancierte im Laufe der nächsten 65 Jahre zum führenden Unternehmen für Drehmomentprodukte.

1949

Die Tohnichi-Gründung und der Drehmomentschlüssel

Im Mai 1949 wurde Tohnichi Manufacturing durch Shu Tsuji, zuvor Leiter des technischen Teams bei der Hitachi Aircraft Company und Shizuo Nanbu von Tokyo Koki Seizosho Ltd. gegründet. Tohnichi entwickelte 1951 Japans ersten Drehmomentschlüssel, der zu einer der Hauptpfeiler der weiteren Entwicklung wurde. 1956 gelang Tohnichi die Entwicklung eines Drehmomentschlüssels mit Kippschaltermechanismus, im Jahr 1957 gefolgt von einem Drehmomentschraubendreher und einem Drehmomentmesser.

1. Episode: Die Geburt von Japans erstem Drehmomentschlüssel

1959

Das Werk in Tokyo und die Entwicklung der Produktion

Zehn Jahre nach der Firmengründung wurde das erste Werk des Unternehmens, die Omori-Fabrik, gebaut. Die Produktionsmenge verdoppelte sich innerhalb eines Jahres. Im Jahr 1976 wurde die Omori-Fabrik erweitert. Nacheinander wurden dann 1969 die Tsukuba-Fabrik, 1974 die Kofu-Fabrik und 1986 eine zweite Fabrik in Kofu gebaut. Das heutige Fertigungssystem von Tohnichi wurde eingeführt.
1968

Der weltweit erste Druckluft-Drehmomentschlüssel

Der weltweit erste Druckluft-Drehmomentschlüssel, “Unitork”, wurde entwickelt und revolutionierte Anzieharbeiten durch die Kraft, was zu einer drastischen Verbesserung der Arbeitseffizienz führte. Der Unitork wurde mit dem Tokyo-Erfinderpreis ausgezeichnet und die außergewöhnliche Drehmomenttechnologie von Tohnichi erlangte weltweite Aufmerksamkeit.

2. Episode: Designideologie von Tohnichi-Gründer Shu Tsuji

1971

Expansion nach Europa und Amerika

Seit der ersten Bestellung der österreichischen Firma Huber im Jahr 1971 hat Tohnichi ein Vertriebsnetz in Schweden, Dänemark, der alten Bundesrepublik Deutschland, England, Italien, Griechenland und Spanien etabliert. Tohnichiserste Auslandsniederlassung wurde im August 1971 in Düsseldorf eröffnet. In den 1980er Jahren wurden Tohnichi Europe und Tohnichi Americagegründet und der Export der Drehmomenttechnologie von Tohnichi in die ganze Welt begann.

1976

Qualitätsoptimierung

Als Qualitätskontrolle immer mehr an Bedeutung gewann, wuchs das gesellschaftliche Ansehen von Tohnichi als Drehmomentschlüsselhersteller. Drehmomentseminare, Einweisungen in die Drehmomentwerkzeuge und in dieSteuerung der Anzieharbeiten wurden häufig abgehaltenund das Tohnichi-Drehmoment-Management-Handbuch wurde produziert. Das ursprünglich japanische Handbuch wurde auch ins Englische, Chinesische, Koreanische und viele weitere Sprachen übersetzt und das Wissen wurde in die ganze Welt hinausgetragen.

3. Episode: Das Erreichen eines Gesamtabsatzes von 1 Million Drehmomentwerkzeugen

1989

Fortschrittliche Funktionalität in modernem Industriedesign

“Qualitativ hochwertiges Produkt” bedeutet fortschrittlicher Funktionalität und neuester Technologiestand. Nach einer Überprüfung der Tohnichi-Services und -Produkte und der Verwendung modernen Industriedesigns in der Produktentwicklung wurde in der Gestaltung der Tohnichi-Produkte grösserer Wert auf Benutzerfreundlichkeit und komfortable Bedienbarkeit gelegt.

1999

Vermittlung von Drehmomentwissen

Im Jahr 1999, dem 50-jährigen Jubiläum des Unternehmens, wurde das “Torque Center” als Basis der Outbound-Services eröffnet. Zudem wurde das "Drehmoment-Handbuch" mit umfangreichen technischen Informationen zum Drehmoment veröffentlicht und die Palette der Tohnichi-Services wurde erweitert. Tohnichi begann, auf internationalen Fachmessen wie der Tokyo Motor Show und der Kölnmesse auszustellen und sein Know-how im Bereich Drehmomentwerkzeuge zu beweisen.

2008

Flächendeckendes, globales Tohnichi-Netzwerk

Mit dem Eintritt in das 21. Jahrhundert hat Tohnichi seine Produktions- und Vertriebsstätten in Japan und dem Ausland weiter ausgebaut. 2002 gründete Tohnichi eine Produktionsbasis im chinesischen Shanghai, 2006 richtete das Unternehmen ein "Torque Center" in der Niederlassung von Tohnichi Europe ein, um Benutzern und Händlern in der EU Services und Support anbieten zu können. 2008 eröffnete die Tohnichi-Tochtergesellschaft Tohnichi America ihre Niederlassung in Atlanta, um den Support für Benutzer und Händler im Süden der USA zu verbessern. Künftig wird Tohnichi die Produktion, Vertrieb und den Kundendienst weiter globalisieren, um mit der Drehmomenttechnologie noch mehr zur weltweiten Sicherheit beizutragen.

4. Episode: Bedient die Bedürfnisse des Zeitalters nach Sicherheit bei großen Fahrzeugrädern mit dem TW1000N

2014

Weiterentwicklung

Als führender Hersteller von Drehmomentwerkzeugen wird Tohnichi das "Tohnichi Technical Center" als Basis der Drehmomenttechnologie etablieren.Es wird im März 2014 fertiggestellt. Als Drehmomentwerkzeug-Hersteller wird Tohnichi zuerst einen offiziell nach dem Messgesetz registrierten "Labor für Drehmomentnormen" einrichten und zudem einen "Produktprüfraum" etablieren, in dem Ausfall-und Belastungstests mit den Drehmomentschlüsseln/-schraubern durchgeführt werden, sowie einen "Messraum" für diverse Analysen. Darüber hinaus sind Solarmodule auf den Dächern des Tohnichi Technical Center, der Verarbeitungsfabrik und des Verkaufslagers angebracht. Tohnichi trägt durch die CO2-Reduktion somit auch zur Eindämmung der Erderwärmung bei.

Powered By OneLink